Samstag, 19. August 2017

KINDER - + SOMMERFEST
Beginn: 15:00 Uhr

Eintritt frei

Ausgabe der SPIELKARTEN:

06. + 13. August 2017
von 10:00 - 12:00 Uhr

im Vereinsheim Guter Wille

Gastkinder: 3,50 Euro
Kolonie- + Enkelkinder GRATIS

 

Atomuhr
Kalender

So viele Gartenfreunde haben unsere Internetseite besucht:

Besucherzaehler

Folgen Sie uns auch auf

GEZ - Gebühren nicht für Kleingärten

 

Mit dem 15. Rundfunkstaatsvertrag haben die Bundesländer das neue Gesetz über

die Erhebung von Rundfunk- und Fernsehgebühren beschlossen.
Der Vertrag wurde
 ab 01.01.2013 wirksam.

 

Es gab in den Kleingartenanlagen vielfach Ärger, weil die Gebühreneinzugszentrale

für öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten (GEZ) das Vorhandensein eines

Rundfunk- oder Fernsehgerätes im Kleingarten als Grund ansah, von den

Kleingärtnern eine weitere GEZ Gebühr (neben der GEZ-Gebühr für die Wohnung)

zu verlangen.

 

Der neue Rundfunkstaatsvertrag stellt die Erhebung der Rundfunk- und

Fernsehgebühr nun auf eine andere, neue Berechnungsgrundlage: die Wohnung!

Für jede Wohnung ist eine GEZ-Gebühr zu zahlen, unabhängig davon, ob die

Bewohner tatsächlich ein Rundfunk- oder Fernsehgerät vorrätig halten. Pro Wohnung

ist nur eine Gebühr fällig, unabhängig von der Anzahl der Geräte oder der Anzahl der

minderjährigen oder erwachsenen Bewohner. Dies bedeutet anderseits, dass für

Zweitwohnungen eine weitere GEZ-Gebühr zu zahlen ist.

 

Damit es dabei zukünftig nicht neue Probleme durch eifrige Mitarbeiter der GEZ gibt, die jeden umbautenRaum, sprich auch die Laube, für eine Wohnung halten, setzte sich der BDG für eine eindeutige Regelung zugunsten der Kleingärtner ein – erfolgreich.

 

Auf politische Intervention der Landesverbände des BDG gegenüber den Ländern

wurde im Rundfunkstaatsvertrag eine unmissverständliche Regelung aufgenommen:

 

In § 3 Abs. 1, letzter Satz heißt es:

„Nicht als Wohnung gelten Bauten nach § 3 Bundeskleingartengesetz“.

 

Damit ist die Frage der Erhebung von GEZ–Gebühren in Kleingärten ab 2013

eindeutig geklärt: Sie wird für Kleingärten nicht erhoben!

 

... na denn gleich mal her mit dem neuen Gartenfernseher

 

5,11m Bildschirmdiagonale in LED-Technik

absolut Wasserfest

integriertes Soundsystem mit 12 Lautsprechern
PORSCHE Design

klappt sich innerhalb einer Minute vollständig auf

fährt sich selbstständig bei starkem Wind wieder ein

wird in Österreich produziert

 

... kostet aber leider knapp 600.000 Euro !

 


Impressum | Datenschutz | Sitemap
(c) Ulf Wedler 2017